Projekt

Schöner wohnen mit Qualität
und Nachhaltigkeit aus der Region

Mit dem Projekt „Mühlacker“ soll im westlichen Dorfteil von Bellach eine Siedlungslücke mit qualitativ hochstehenden Bauten geschlossen werden. Im Sinne des Verdichtungsgedanken entstehen drei moderate Mehrfamilienhäuser à je acht Wohneinheiten, die mit einer gemeinsamen Einstellenhalle verbunden sind. Die Häuser werden in eine möglichst natürlichen Umgebung gesetzt und von Süden durch eine neue Quartierstrasse erschlossen.

Bei der Ausführung wird grossen Wert auf eine hohe Bauqualität gesetzt. So erhalten die Häuser hinterlüftete Holzfassaden, die ein optimales Wohnklima erzeugen. Nicht nur bei den Materialien wird auf die Nachhaltigkeit gesetzt, sondern auch bei der Energie. Für die Heizung werden moderne Wärmepumpen mit Erdsonden verbaut und sämtliche Dächer erhalten Photovoltaik-Anlagen die mit einer Eigenverbrauch-Gemeinschaft (EVG) verbunden werden.

Es werden ausschliesslich Planer und Unternehmer aus der Region mit der Realisierung beauftragt.

Kurzbaubeschrieb

Rohbau
Massivbauweise mit tragenden Aussenwänden und Treppenhauskern. Geschossdecken in Stahlbeton, mit Wärme-/Trittschalldämmung, Unterlagsboden und Bodenbelag. Treppenläufe in Stahlbeton, akustisch abgetrennt. Wohnungstrennwände in Stahlbeton, Innenwände in Backstein, Vorsatzschalen im Sanitärbereich. Aussenwände Untergeschoss in Stahlbeton, Kellerräume innerhalb Dämmperimeter. Flachdach in Ortbeton, Dampfsperre, Wärmedämmung, Abdichtung, Schutzflies, Dachkies.
Fassade/Fenster/Sonnenschutz
Massiver Fassadenaufbau aus Beton und Backstein mit Wärmedämmung aus Steinwolle (200 mm) und hinterlüfteter, hochwertiger Holzverkleidung. Raumhohe Flügelfenster in Holz-Metall und 3-fach Isolierverglasung. Sonnenschutz mit Rafflamellenstore und Elektroantrieb. Loggien mit Aussenvorhang und Terrassen Attika mit hochwertigen Sonnenschirmen mit festen Bodenhülsen.
Elektroinstallationen
Schalter, Steckdosen und Lampenstellen in allen Räumen. Multimedia-Dose in Wohnraum und Elternschlafzimmer. Deckenleuchte in Eingangsraum und Gangbereich. Beleuchtung der Nasszellen über Spiegelschrankleuchte. Aussensteckdose und Lampenanschluss in den Loggien und Terrassen. Treppenhausbeleuchtung mit Bewegungsmelder. Sonnerie und Gegensprechanlage mit Türöffnungsautomat. Beleuchtung der Kellerräume. Elektro-Erschliessung mittels Eigenverbrauchs-gemeinschaft (EVG) teilweise über PV-Anlage auf dem Dach durch Contracter.
Heizungsinstallationen
Die Wärmeerzeugung und Warmwasseraufbereitung erfolgt mit einer Erdsonden-Wärmepumpenanlage. Die Wärmeverteilung in den Wohnungen wird über eine Fussbodenheizung gewährleistet. Regelung über Aussentemperaturfühler und Raumthermostaten. Die Wohnungen können im Sommer über die Fussbodenheizung gekühlt werden (Free-Cooling). Wärmeerzeugung inkl. Warmasseraufbereitung wird durch einen Contracter erstellt, betrieben und abgerechnet.
Sanitärinstallationen
Einrichtung Sanitärräume gemäss Anordnung Grundrisspläne. Sanitärapparate gemäss Budgetbetrag Brutto inkl. MwSt. entsprechend Apparateliste gemäss Budgetpositionen. Eigener Waschturm mit Waschmaschine und Tumber in jeder Wohnung gemäss Budgetpositionen.
Kücheneinrichtungen
Einteilung/Anordnung der Küchenelemente gemäss Küchenplan. Kücheneinrichtungen gemäss Budgetbetrag Brutto inkl. MwSt. nach Planung Architekten. Fronten MDF lackiert, Abdeckung Kunststein, CNS-Spülbecken, Glaskeramik-Kochfeld, Küchenabluft mit Umluft über Aktivkohlefilter, Backofen, Kühlschrank mit integriertem Gefrierteil, Geschirrspüler. LED-Beleuchtung unterhalb der Oberschränken.
Lüftungsinstallationen
Natürliche Lüftung (Fensterlüftung) durch Bewohner. Mechanische Entlüftung der Sanitärräume. Mechanische Belüftung der Trocknungsräume, Kellerabteile und Einstellhalle im Untergeschoss.
Liftanlage
Ein Personenlift pro Wohngebäude zur Erschliessung der Wohnungen und der Einstellhalle, rollstuhlgängig, für max. 8 Personen.
Metallbauarbeiten
Stahlgeländer vor raumhohen Fenstern, auf Loggia und Attikaterrasse, feuerverzinkt und pulverbeschichtet nach NCS, Staketen in unterschiedlicher Distanz zueinander. Staketengeländer im Treppenhaus, zinkstaubgrundiert und pulverbeschichtet nach NCS, analoge Anordnung der Staketen.
Schreinerarbeiten
Wohnungseingangstüre mit Holztürblatt und bündiger Holzzarge, einbruchhemmend, mit Sicherheitszylinder und Mehrpunktverriegelung. Innentüren mit Metallzarge gestrichen, Türblatt aus Holzwerkstoff. Einbauschränke in MDF lackiert, Innenwände und Tablare aus Holzwerkstoff.
Bodenbeläge
Kunststeinplatten in Treppenhaus. Kunststeinplatten in Eingangsraum und Gangbereich. Parkett in Wohnen, Essen, Kochen und Zimmer gemäss Budgetposition. Keramische Platten in den Nasszellen gemäss Budgetpositionen. Zementüberzug in den Kellerräumen.
Wandbeläge
Grundputz und mineralischem glatten Deckputz in den Wohnungen. Keramische Platten in den Nasszellen an mind. zwei Wänden, raumhoch, gemäss Budgetpositionen. Sichtbeton lasiert im Treppenhaus. Kalksandstein in den Kellerabteilen.
Decken
Sämtliche Decken in den Wohnungen in Sichtbeton lasiert. Eine Vorhangschiene pro Fenster in allen Wohn- und Schlafzimmern. Treppenhaus in Sichtbeton lasiert. Sichtbeton roh in Kellerräumen.
Loggia/Terrasse
Bodenbelag Loggia mit Holzrost, Bodenbelag Terrasse mit Zementplatten. Decken Loggia in Sichtbeton lasiert. Beschattung der Loggia mit Outdoor-Vorhang. Beschattung der Terrassen mit grossflächigen Sonnenschirmen, inkl. zwei verankerten Bodenhülsen pro Terrasse.
Kellerräume
Mit Mauerwerk abgeschlossene Kellerabteile. Kellerabteile in Haus 3 teilweise in Schutzraum und mit Lattenverschlag. 3-fach Steckdose, Beleuchtung und Bodenablauf pro Abteil. Trocken-, Technik- und Nebenräume gemäss Projekt.
Umgebung
Ausführung gemäss Umgebungsplan. Der gesamte Aussenraum ist Allgemeinraum und darf von allen Bewohnern genutzt werden. Den Wohnungen im Erdgeschoss sind keine privaten Aussenflächen zugewiesen. Die Umgebungsgestaltung ist naturnah mit Blumenwiesen, einheimischen Heckenbepflanzung und hochstämmigen Bäumen gestaltet. Das Wegnetz für Fuss- und Radweg ist mit Asphaltbelag, Veloabstellplätze mit Kiesbelag matrialisiert. Aussenbeleuchtung entlang Gehwege. Gemeinschaftsplatz mit Sitzbänken im Zentrum der Überbauung, dazu zwei Kinderspielplätze.
Einstellhalle
30 Einstellhallenplätze, davon 3 Parkplätze behindertengerecht. Stahlbetonkonstruktion. Boden in Monobeton, Wände und Decke in Sichtbeton. Wärmedämmung oberhalb Decke zur Vermeidung von Lackschäden durch Kondensat. Einstellhallentor mit Fernbedienung und Schlüsselschalter.
Veloabstellplätze
33 Veloabstellplätze in Einstellhalle, weitere Plätze im Untergeschoss jedes Gebäudes. Oberirdische Abstellplätze an der Oberbellachstrasse und in der Nähe der Hauseingänge.
Besucherparkplätze/Container
Besucherparkplätze und Containerstandplätze sind oberirdisch, entlang der Oberbellachstrasse angeordnet.

Zusatzbemerkungen

Die in den Plänen eventuell eingezeichneten Einrichtungsgegenstände dienen lediglich dem Nachweis der Stellmöglichkeiten. Mitzuliefernde oder fest einzubauende Einrichtungen sind in diesem Baubeschrieb aufgeführt. Die Ausführung erfolgt nach Werk- und Detailplänen. Massliche Differenzen gegenüber den Eingabeplänen, die sich aus architektonischen oder bautechnischen Gründen ergeben, jedoch ohne Einfluss auf Qualität und Funktion des Gebäudes sind, bleiben im Rahmen der vertretbaren Toleranz vorbehalten. Der gesamte Inhalt, Preis- und Flächenangaben dieser Verkaufsdokumentation basieren auf dem Stand vom 21.02.2019. Baunebenkosten wie Anschlussgebühren und Versicherungen sind enthalten. Im Pauschalpreis nicht inbegriffen und von der Käuferschaft separat zu zahlen sind: Finanzierungs- und Verschreibungskosten, Kosten für zusätzliche Leistungen und bauliche Änderungen (Sonderwünsche) sowie daraus resultierende Honorare, Kosten für Schuldbrieferrichtung, Notariats- und Grundbuchgebühren. Allfällige behördlicherseits bis anhin unbekannte, neu verordnete Gebühren und Abgaben Handänderungssteuer (bei nicht selbstbewohntem Eigentum).

Rechtliche Hinweise

Die vorliegende Dokumentation stellt das Bauvorhaben in der Projektphase dar. Aus sämtlichen Plänen, Zeichnungen, Darstellungen, Möblierungen, 3D Ansichten oder Beschreibungen können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Insbesondere kommt den Plänen die gesetzliche Wirkung von Grundplänen nicht zu. Für Ausführungen und Flächenangaben sind einzig die Vertragsunterlagen, insbesondere der detaillierte Baubeschrieb und Vertragspläne massgebend. Ausführungsbedingte Änderungen, Anpassungen und/oder Massanpassungen können vorkommen und bleiben jederzeit ausdrücklich vorbehalten.

Bei der vorliegenden Verkaufsbroschüre handelt es sich um kein Angebot und um keine Grundlage für die späteren Kauf- respektive Werkverträge. Zwischenverkauf und Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Alle Angaben, Visualisierungsbilder, Pläne, etc. sind unverbindlich. Änderungen bleiben bis zur Bauvollendung vorbehalten.

Die Realisierung der Überbauung „Mühlacker“ steht unter dem Vorbehalt der Baubewilligung und allfälliger Finanzierungsauflagen.

Planungsteam

Bauherrschaft
Dividus AG
Gewerbestrasse 27
4512 Bellach
Architekten
phalt Architekten AG
Hermesbühlstrasse 21
4500 Solothurn
Baumanagement
Anderegg Partner AG
Gewerbestarsse 27
4512 Bellach
Ingenieur
WAM Planer und Ingenieure AG
Florastrasse 2
4502 Solothurn
Gebäudetechnik
Enerconom AG
Krummturmstrasse 11
4500 Solothurn
Kontaktieren Sie uns

Sind Sie interessiert am Kauf einer Eigentumswohnung?
Frau Karin Andenmatten freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tel.: 032 624 67 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KONTAKT UND VERKAUF

BDO AG
Karin Andenmatten
Biberiststrasse 16
4500 Solothurn
T: 032 624 67 55
M: 077 537 31 13
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!